Wo lohnt sich der Einsatz von Magnetpulverbremsen?

Startseite/News/Wo lohnt sich der Einsatz von Magnetpulverbremsen?

In vielen Maschinen und Anwendungen sind serienmäßig Scheibenbremsen verbaut. Doch sind Scheibenbremsen eigentlich immer die richtige Wahl? Gerade bei Anwendungen mit feinen Belastung bieten sich Magnetpulverbremse als echte Alternative zur klassischen Combiflex Bremse an, denn die Liste der positiven Eigenschaften von Magnetpulverbremsen kann sich sehen lassen:

  • sehr präzise und gut steuerbare Drehmomentkontrolle

  • emissionsfreies Bremsen ohne Bremsstaub

  • einfache Integration durch kompakte Bauweise

  • nahezu Wartungs- und Verschleißteilfrei

  • geringe Geräuschentwicklung

Die wichtigste Eigenschaft der Magnetpulverbremse ist das beim Bremsprozesse kein Abrieb wie bei herkömmlichen mechanischen Bremsen entsteht, der sich auf das zu verarbeitende Material verteilen kann. Gerade in der Lebensmittel- und Druckindustrie kann dies Eigenschaft entscheidend sein.

Die wichtigsten Industriezweige die besonders für den Einsatz von Magnetpulverbremsen geeignet sind:

  • Druckindustrie

  • Lebensmittelindustrie

  • Labeling

  • Packaging

  • Pharmazie und Medizin

  • Maschinen mit geringen Baugrößen

Je nach Baugröße können Magnetpulverbremsen für Drehmomentbereiche, von minimal 0,2 Nm bis  zu maximal 500 Nm, sowie Geschwindigkeiten von bis zu 2000 1/min eingesetzt werden. Die geringe Baugröße und das minimale Gewicht erhöhen die Einsatzmöglichkeiten weiter. Das kleinste Modell liegt bei einem Durchmesser von nur 70 mm und einem Gewicht von 0,8 kg. Zur Wärmeableitung können die Bremsen zusätzlich mit Radiatoren oder Lüfter ausgestattet werden. Letztere zeichnen sich besonders durch Ihre geringe Lautstärkeemission aus.

Die Magnetpulverbremsen werden mit einem 0 – 1 Ampere PWM Signal angesteuert. Dies kann zum Beispiel durch die Stromregelkarte vom Typ LEO der RE.SPA umgesetzt werden bei der ein 0-10 Vdc oder 4-20 mA Signal in ein entsprechendes 0-1 A PWM-Signal umgewandelt wird.

Die Einsatzmöglichkeiten sind also ausgesprochen weitreichend und sollten in Ihren Überlegungen eine Rolle spielen und gegebenenfalls in Einzelfall geprüft werden.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Ähnliche Beiträge

Verpassen Sie mit unserem Newsletter kein Angebot mehr.

Sie erhalten 3-4 mal im Jahr wichtige Informationen über unsere Produkte

2020-08-31T08:14:19+02:00
Nach oben